Team Ideenhimmel

Himmlisches Kreativ-Vergnügen im Team "Ideenhimmel" Demo werden, kreativ sein und Spass haben.
Im Ideenhimmel ist noch ein Plätzchen frei ;-) Melde dich über das Kontaktformular, und ich erzähle dir wie's geht :-)

Samstag, 21. April 2018

Ein Herz aus Blüten - Wie mache ich ein Herz aus einem Kreis


Ein Herz aus Blüten
für das Global Design Projekt
#gdp134
 
Ein Herz aus einem Kreis

Stempeln mit Masking-Technik



Dies ist die Inspiration:
Eine Sketch-Challenge

Match the Sketch
Empfinde das Layout nach


Die Idee mit dem Herz fand ich sehr schön.

Wenn ihr auf diesen Link  klickt,
kommt Ihr auf die GDP-Website und könnt Euch die Inspirationen der Designer ansehen und die bereits eingereichten Projekte.

***

Diesmal wollte ich nichts basteln im Sinne von Ausschneiden und Arrangieren,
diesmal wollte ich stempeln
und zwar in frischem, frühlingshaftem Grün.

Und ich wollte den Blütenkranz
aus dem Set "Wie zu Hause" verwenden.
Es ist auch im neuen Katalog zu finden.
Mit diesem Set habe ich schon eine 3D-Weihnachtskarte gestaltet:
Das Haus von Nikolaus.
Hier der Link dazu

Aber diesmal sollte es frisch und frühlingshaft sein.
Als Stempelfarbe habe ich Wasabigrün verwendet.


Das Etikett ist mit der Stanze "Gewellter Anhänger" geschnitten. 
Dazu einen Streifen Stempelpapier 5 cm x 10.5 cm zuschneiden. Am besten gleich mehrere Streifen vorbereiten.



Wie bekomme ich nun diesen Kreis zum Herz?

Mit Hilfe dieser kleinen blauen Plastik-Vierecke, 
6 x 6 cm groß,
aus einem Schnellhefter geschnitten.

Sie dienen dazu, den Stempel, bzw das Stempelpapier zu maskieren, 
das heißt, teilweise abzudecken.

Wichtig ist die kleine rund ausgeschnittene Ecke oben am rechten Viereck. 




 Auch eine gute Hilfe zur besseren Orientierung ist die kleine Lasche, die ihr links oben am Stempel seht.
(Blauer Pfeil)

Wir drücken den Stempel nur zum Teil auf das Kissen, von Blüte zu Blüte, (grüne Pfeile),
als zu etwa drei Viertel.
Falls ihr Farbe an einer nicht gewünschen Stelle habt, einfach wieder abwischen.




Nun kommt die Schablone ins Spiel, das Etikett ist beim Ausmitteln eine gute Orientierung.

Die abgerundete Ecke etwas oberhalb der Hälfte anlegen, darauf achten, dass die Schablone mittig liegt und dass die Kanten der Schablone gleichmässig auf die untere Kante des Etiketts treffen.





Achtung: den Stempel so weit von der Schablone entfernt aufdrücken, dass die Blütenblätter gut Platz haben, sonst werden sie abgeschnitten, bzw nicht ganz aufgestempelt.
Aber keine Sorge, da kann man später noch mit dem Pinselmaler oder einem feinen Filzstift nachkorrigieren.





Nun die Schablone drehen und die mittlere Blüte abdecken.




Wieder den Stempel von Blüte zu Blüte aufs Kissen drücken



So sieht die zweite Hälfte aus:




Nun brauchen wir ein relativ gerade verlaufendes Stück.
Ich habe es wieder mit grünen Pfeilen markiert.
Wenn ihr Euch wieder an der Lasche am Stempel orientiert,
könnt Ihr es gut finden. 

Am besten drückt am es seitlich und an der Ecke auf des Stempelkissen.





Um es aufzustempeln, die beiden Plastikschablonen
parallell mit ca 8 mm Abstand anlegen.




Und aufstempeln





Darauf achten, möglichst keine Lücke zur Blüte zu lassen.




Hier die zweite Seite:





Um die Spitze des Herzens zu stempeln, 
deckt man das Herz innen mit der Schablone ab.
Am besten scheidet man unten eine kleine Ecke ab.




Für die Spitze eignet sich diese Blüte am besten,
ich habe sie wieder mit grünen Pfeilen gekennzeichnet.
Wenn Ihr Euch an der Lasche orientiert, könnt Ihr die Blüte ganz leicht finden.






Achtet darauf, dass der restliche Stempel ohne Farbe ist,
es wäre schade, wenn man kurz vor dem Ziel irgendwo einen falschen Abdruck stempelt.
Aber auch wenn es passiert, kann man es meist retten oder kaschieren. 






Unser Herz ist nun fertig :-)



Es ist nicht ganz rund geworden...
aber auch das kann man noch kaschieren.
Ich zeige es Euch gleich.



Zuerst färben wir das Innere mit dem Fingerstempel in Wischtechnik ein. Dazu Farbe aus dem Kissen aufnehmen, aber vor dem Auftragen auf einem Hilfsblatt abstempeln.
Sonst wird der Farbauftrag zu stark. Lieber öfter darüberwischen.



Dann colorieren wir einzelne Blüten in Aquarelltechnik mit dem Aquapainter (Wassertankpinsel)




Mit dem Aquapainter kann man auch einzelne Blütenblätter, die sich nicht richtig gestempelt haben nachzeichnen. Dazu Farbe direkt aus dem Stempelkissen aufnehmen.


Die Spitze von meinem Herz gefällt mir nicht.
Sie sitzt nicht richtig mittig und es ist mir zu flach.
Also zeichne ich einfach ein paar zusätzliche Blättchen mit dem Pinselmaler ;-)



Hier seht Ihr noch einmal die Herzkarte im Detail:

Der Hintergrund ist mit dem Pünktchen- Hintergrundstempel "Dots for Days" bedruckt,
zweiter Abdruck.

Die Kanten sind mit dem oberen Rand des Blütenkranzes bestempelt und mit den Fingerschwämmschen gewischt.




Viel Spaß beim Nachbasteln :-)

2-3 Anläufe braucht man schon, bis
die Herzform schön wird,
am besten macht man gleich mehrere Etiketten.


Liebe kreative Grüße

Eure

Conni
von Coco Stella's Ideenhimmel

Kommentare:

  1. Wow, das schaut mega aus. Danke auch für die Schritt für Schritt Anleitung. Das ist ja mal ausgetüftelt!

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank, liebe Steffi. Es hat riesig Spaß gemacht, das auszutüfteln

    AntwortenLöschen