Team Ideenhimmel

Himmlisches Kreativ-Vergnügen im Team "Ideenhimmel" Demo werden, kreativ sein und Spass haben.
Im Ideenhimmel ist noch ein Plätzchen frei ;-) Melde dich über das Kontaktformular, und ich erzähle dir wie's geht :-)

Sonntag, 8. April 2018

A charming bee - the making of


A charming bee
The making of...
#gdp132






Ein charmantes kleines Bienchen

Eine Zieh-Karte
als Gutscheinkarte
 
So wird die Karte gemacht :-)


1.Die Grundkarte


 Wir nehmen einen A4-Farbkarton in Farbe Zarte Pflaume hochkant, schneiden ihn 15 cm breit zu, also 21 cm x 15 cm

Dann Falzen wir ihn bei 1 cm (Klebelasche),
 bei 9.6 cm (Vorderseite innen)
 und bei 9.5 cm (Rückseite)
Der letzte Abschnitt ergibt sich (Einschlag für das Laufband)

Von diesem letzen Abschnitt schneiden wir nochmal 2 mm ab,
dann kann sich der Einschlag besser in die Karte legen.
Wenn ihr die Karte jetzt faltet merkt ihr, dass dieser Einschlag sonst sperren würde und die Karte nicht richtig schließt.


***


2. Am Einschlag machen wir nun die
 Einschnitte für das Laufband


Der Einschlag ist nun noch ca 9.4 cm breit.
Die Mitte liegt also bei 4,7 cm.
Unser Schlitz soll 6 cm lang sein.
Wir legen an den seitlichen Kanten das Geo-Dreieck bei 0.7 cm an
und zeichnen links und rechts von der Mitte 2 Punkte bei 3 cm.
Dies sind die Anfangs und Endpunkte unseres Schlitzes.
Mit dem kleinsten Loch der Lochzange lochen
und dazwischen mit dem Cutter den Schlitz ausschneiden.
So erhält unser Schlitz runde Enden.

***

 3. Das Laufband aus Plastikfolie 



Wir verwenden, was wir zuhause haben.
In meinem Fall eine Din A4 Klarsichthülle.

Wir schneiden sie in 5 cm breite Streifen und erhalten so pro Hülle 6 Streifen und können noch viiiiel mehr Ziekarten machen :-)




Nun den gelochten Teil (weiß) abschneiden, den Streifen aufklappen, den scharfen Falz etwas glattstreifen, am besten nochmal in die andere Richtung falten, er stört sonst beim Auf- und Zuschieben der Karte.

30 cm lang zuschneiden.
Der Anstoss zum Schließen ist 3 cm breit.
Hier zwei Klebestreifen anbringen.

***

4. Das Laufband einfädeln


Von aussen nach innen durch die Schlitze fädeln und innen schließen.


Darauf achten, dass die Verschluß-Seite rechts seitlich liegt.
Dann läuft das Band ruhiger.


***


5. Die Ziehpaneele vorbereiten 
 



Aus dickem Cardstock schneiden (Thick cardstock)
dann sind sie stabiler und man kann die Karte besser handhaben.

2 x 14.5 x 8,5 cm

Wenn man die Ecken abrundet sieht es liebevoller aus :-)
Dazu habe ich mir eine Schablone gemacht,
und zwar mit Hilfe des Eckenabrunders am Envelope Punchboard.

Einfach an zwei Cardstockresten eine Ecke abrunden und 
die beiden Stücke so aufeinanderkleben, dass man eine Doppelrundung erhält.

Die Rundung anzeichnen und mit dem Maniküre-Scherchen abschneiden. Kleine Ecken lassen sich wunderbar mit Schleifpapier wegfeilen.

Dann die Kanten mit dem Fingerstempel zweifarbig wischen.
1 x mit Pfisich pur und 1 x mit Zarte Pflaume.
So kann man schön die Farben der Karte aufgreifen und sie lebendiger wirken lassen.

Dann seitlich mit dem Bienchen, den Blättchen und dem Schmetterling bestempeln, mit dem Aquapainter (Wassertankpinsel) und Farbe aus dem Stempelkissen colorieren. Auch hier wieder die Farben mischen.
Den Schmetterling zuerst in Pfirsch colorienen und dann noch Akzente mit Zarte Pflaume setzen. Und auch weisse Stellen lassen. Nicht alles anmalen.

Achtung: die Motive sollten auf dem vorderen Rand der Karte bleiben, sie sind sonst nicht oder nur teilweise zu sehen, 
wenn man die Karte aufzieht.
(Der Schmetterling dürfte keine Millimeter weiter innen sitzen)


 
 Das rechte Paneel erhält ein Loch für das Zugband.

***


6. Paneele auf dem Laufband anbringen


Die Paneele werden immer an der geraden inneren Kante befestigt. Deshalb den Klebestreifen in der Nähe des linken Schlitzes aufkleben.


 Klebestreifen abziehen und Paneel mittig auflegen.

Nun das innere Paneel.
Hier darauf achten, dass die bestempelte Seite vorschauen muss, wenn die Karte sich öffnet.


 Hier den Klebstreifen auf der rechten Seite aufkleben


Klebestreifen abziehen und Paneel mit der bestempelte Seite auflegen und festkleben.

***

Nun kreieren wir den 
Aufleger für die Vorderseite

Aufleger 14 cm x 8.5 cm aus normalem Stempelkarton zuschneiden und die Kanten in Wischtechnik einfärben wie bei den Ziehpaneelen.

***


7. Blüten und Blättchen
 in Two-Step-Technik stempeln 
und in Gold embossen.


Hier die Farben, die ich verwendet habe .
Ich habe mich dafür entschieden immer mit dem zweiten Abruck zu arbeiten, damit Farbunterschiede nicht zu kraß sind und die Blüten künstlerischer wirken.




Seht Euch mal die Stempel genauer an.
In der Ecke links oben ist eine kleine Lasche, wie ein Pfeil in den Stempel integriert. Sowohl auf dem Stempel für die äußeren als auch auf dem Stempel für die inneren Blätter.
Das ist eine Orientierungshilfe, die es Euch leichter macht, die inneren Blätter an der richtigen Stelle aufzustempeln.
Ihr müsst nur beide Stempel gleich auf dem Stempelblock anbringen und auch beim Stempeln gleich halten,
dann müsst ihr nicht lange überlegen und herumprobieren.


 

Vor dem Embossen das Blatt mit dem Embossing Buddy bestäuben. Das sorgt dafür, dass die Metallpartikel vom Embossingpulver sich leicht wieder abschütteln lassen und dass man nicht goldene Punkte dort hat, wo man eigentlich keine möchte.




 Dann die Kontur der Blüte mit dem Kleber aus dem Versamark Kissen aufstempeln.
Auch hier hilft Euch wieder die kleine Lasche perfekt zur Orientierung. Love it.

Dann das Goldpulver aufstreuen. Reichlich, nicht sparen.
Es wird dann ja auf ein Hilfblatt abgeschüttelt und wieder in das Döschen zurückgefüllt.




Die golden Kontur lässt die Blüten sehr edel und besonders aussehen.

Dann von Hand ausschneiden und mit Dimensionals (Klebepads) auf die Karte kleben.
Die eine Blüte habe ich mit 3 mm Pads aufgeklebt, die andere mit 2 mm Pads.

***

Aber vorher...

...ausprobieren, wo man sie positionieren möchte und 
 die Blüten anskizzieren und...
8. die Welle
für den Flug des Bienchens stempeln.




Seht ihr den geraden Streifen im Stempelset?
Diesen Streifen habe ich zur Welle für die Fluglinie geformt.

In Gold embossen,
ebenso wie den Wortgruss.

Hier nochmal im Überblick die beiden Sets, die ich verwendet habe:

Garden in Bloom für die Motive der Karte
und Birthday Blooms für den Wortgruss


Dann noch die Blättchen und die kleinen Blüten arrangieren.


***

9.  Die Aussparung für das Zugband 
machen wir mit dem Envelope Punchboard



 Aufleger aufkleben und mittig mit dem EVP punchen.


***


Und nun zum Star unserer Karte:


10. Das Bienchen 
 


Schwarz stempeln und mit dem Wassertankpinsel in Osterglocke und Pfirsich Pur colorieren. Ausschneiden.

Unser Bienchen schwebt unsichtbar auf einem Magnetverschluß.
 Eine Hälfte auf die Rückseite des  Bienchens kleben.
Die andere Hälfte kommt auf das rechte Ziehpaneel.
Doch wohin genau?


 
 Das Bienchen aussen auf die Stelle legen,
an der es sitzen soll.

Dann festhalten, die Karte öffen und von der Innenseite her die zweite Hälfte des Magenten auflegen, nicht kleben.
Die Magnete ziehen sich an, das Bienchen hält vorerst,
der innere Magnet ist noch nicht aufgeklebt.
Der Klebepunkt ist noch abdeckt und sieht mich an.


Nun den Klebestreifen abziehen, den Deckel zuklappen und so den Magneten auf das Ziehpaneel kleben.

Sehr ihr oben im Bild die schmale Aussparung auf dem Klebeband der Verschlußlaschen?

Die Karte noch nicht vollstandig zukleben, falls ihr noch etwas ändern möchtet. Zum Anschauen und Testen genügt es, wenn die Karte provisorisch geschlossen wird.

Und hier noch ein wichtiger Tipp zum Schließen:




Die Klebelasche muss um das rechte Paneel herum gelegt werden, sonst klebt ihr das Paneel fest und es läuft nicht.  

Das war der anstrengende Teil ;-)

Der Spaß, den man selbst und der Beschenkte 
beim Spielen mit der Karte hat 
entschädigt für die Mühe und beloht tausendfach. 

Viel Spaß beim Nachbasteln.

Liebe kreative Grüße

Eure

Conni
von Coco Stella's Ideenhimmel 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen