Team Stempelhimmel

Himmlisches Kreativ-Vergnügen im Team "Stempelhimmel" Demo werden, gemeinsam kreativ sein und Spass haben.
Im Stempelhimmel ist noch ein Plätzchen frei ;-) Melde dich über das Kontaktformular, und ich erzähle dir wie's geht :-)

Samstag, 9. Juni 2018

Magischer Kreis. Magic Circle. Mit dem Stamparatus. Ein Kaleidoskop. #gdp141

Ein
Magischer Kreis.
Mit dem Stamparatus.

A magic circle.

Dream
Be happy
Come away with me


Ein Blätterkranz.
In Sommerfarben.
Himberrot, Kürbis, Glutrot.

Dies sind die Farben der aktuellen Challenge
des Global Design Project.
#gdp141


Ich liebe diese Farben 
Es sind 'meine' Farben.

Und hier ist die Anregung von Pat Tecza.
Sie hat eine grandiose Unterwasser-Landschaft geschaffen.
Eine kleine Welt.


So schön.

Mit meinem magischen Kreis 
möchte ich einen Fluchtpunkt schaffen
in eine andere Welt.

Man betrachtet das Bild,
läßt sich hineingleiten,
läßt seine Gedanken schweifen,
verliert sich.
Man schwebt und träumt.


Wenn Ihr Lust habt, die Anregungen der anderen Designer zu sehen und die  bereits eingereichten Projekte, dann klickt auf diesen Link


***


Gestempelt habe ich diesen perfekten Kreis 
mit dem Stamparatus.
Er ist mein absolutes Lieblings-Tool geworden. 

Für ein "normales" Kreismuster,
das ich für eine gängige Kartengröße wie B6
verwenden kann, 
arbeite ich mit einem Quadrat 10 x 10 cm.

Ich wollte mit meiner Karte ein Bild in einen Ribba-Rahmen nachempfinden, deshalb habe ich mich für ein größeres Quardrat 14,5 x 14,5 cm entschieden und eine neue Schablone gemacht,
die etwas über die Arbeitsfläche des Stamparatus übersteht.

Hier eine andere Variation,
die ich tatsächlich als Bild in einem Ribba-Rahmen gestaltet habe.

Verwendet habe ich das Set "Jahr voller Farben"


Wenn Ihr Lust habt, live zu sehen,
wie toll und wie einfach man mit dem Stamparatus
solche Kaleidoskop-Muster stempeln kann,
klickt auf diesen Link


***

Meine Karte ist eine Tunnelkarte,
wie eine Theaterkulisse.

Die Seitewände kann man zusammenfalten,
sodaß man die Karte flach in einen Umschlag stecken kann. 

Hier seht Ihr im Überblick,
wie die Karte aufgebaut ist und was Ihr dazu braucht.



Die Kartengröße ist 18 x 18 cm.

Der quadratische Ausschnitt für die Vorderseite in Himberrot ist 12 x 12 cm groß
und innen schmal mit Kürbisgelb unterlegt. 
Die Vorderseite wird 2 x zugeschnitten.
Der zweite Teil wird zum Unterlegen bzw als Verstärkung verwendet.


An der Rückwand in Glutrot sind auch die Seitenwände angeschnitten.
Die Falzbreite für die Falten ist 2 x 1.5 cm.
Die Kleblasche ist 2 cm breit 



Der innere Teil der Voderseite wird unter die Klebelaschen geklebt.

Die Klebelasche schräge ich etwas ab,
damit sie nicht vorschaut.



Dann wird die Vorderseite mit dem Spruch aufgeklebt:
Be happy :-)





Was wünscht man sich für die Menschen, die man liebt? 
Dass sie glücklich sind und dass es ihnen gut  geht.

Mein 
"Be happy" 
habe ich aus meiner Lieblingstanze
"Happy Birthday"
geschnitten.

Doch wo bekommt man das "e" für das Be her?
I need an "e" to be happy ;-)

Schaut mal...


Ihr schneidet das B von Birtday ab,
und den Schnörkel vom y.
Diesen Schnörkel verwenden wir als e.
Den langen Schweif links habe ich geteilt
und links vom B als zusätzlichen Schnörkel aufgeklebt.

Dann habe ich den Schriftzug mit Kürbisgelb und mit Glutrot hinterlegt, leicht seitlich versetzt,
damit die Farben zur Geltung kommen.
Dadurch wird der Schriftzug plastischer und erhält mehr Tiefe.

Auf diese Idee bin ich sehr stolz,
weil ich sie nirgends kopiert, geklaut, ge-cased habe,
sondern echt selber erfunden.
Vor ein paar Wochen habe ich die Idee zum erstem Mal gepostet.

Hier der Link dazu.

Einen Tag später hat eine sehr erfolgreiche kandische Kollegin die Idee präsentiert.
Das freut mich.
Noch mehr hätte es mich gefreut, wenn sie erwähnt hätte, wo sie sie herhat ;-)


***

Hier noch ein paar Detailfotos.

Von der Seite kann man die Räumlichkeit der Karte gut erkennen. 



Hinten ist die Karte mit Magnet-Verchluß geschlossen.

Für mich ist es in Ordnung, dass man ihn sieht.
Ich hätte ihn noch mit meinem Logo-Aufkleber verdecken können, oder mit einem gewellten Kreis.





Auf der Innenseite habe ich das Blättermotiv noch einmel aufgegriffen.
  




Hier noch 'mal die Karte vom vorne zusammen mit dem Ribba-Rahmen.


Vielleicht habt Ihr ja Lust bekommen,
auch einmal so ein Kaleidoskop-Muster zu gestalten.

Mit dem Stamparatus geht es natürlich perfekt.

Aber es geht auch ohne.
Das hat auch seinen Charme.


Liebe kreative Grüße

Eure

Conni
von Coco Stella's Ideenhimmel

Kommentare: