Team Ideenhimmel

Himmlisches Kreativ-Vergnügen im Team "Ideenhimmel" Demo werden, kreativ sein und Spass haben.
Im Ideenhimmel ist noch ein Plätzchen frei ;-) Melde dich über das Kontaktformular, und ich erzähle dir wie's geht :-)

Montag, 31. Juli 2017

Wo Rosen und Lavendel blühen...


Wo Rosen und Lavendel blühen...

Happiest of birthdays to you, lieber Papa

Dein Garten, unser Paradies am Teich,
...unser schönster Platz.
Vielen lieben Dank 
für die viele Mühe und Pflege.







Wir wünschen Dir alles Liebe, ganz viel Glück und Gesundheit 

Mit Lavendel aus Deinem Garten.

Die Karte duftet danach...





Mit dem frischen Grün und dem Blau kam der Lavendelabdruck 
am Besten zur Geltung
Die Hintergrundstempel aus dem Set "Background bits" 
greifen das Blau auf.
Gestempelt habe ich mit Jeansblau, zweiter Abdruck,
damit der Hintergrund dezent bleibt.

Der Geburtstagsgruss "Happiest of birthdays to you" ist in Gold geembossed
und stammt aus dem Set Birthday Blooms.



Und wie bin ich zum Lavendelabdruck gekommen?


Im Internet hat eine StampinUp-Kollegin eine Karte mit
einem Hintergrund aus gepreßten Blüten gezeigt.

Das hat mich nicht mehr losgelassen und
so bin ich durch den Garten gezogen und habe gesammelt,
experimentiert, und viele Überraschungen erlebt.

Blau kommt super, rot wird immer blassrosa oder fliederfarbig,
manchmal sogar blaugrau.






Ihr seid jetzt bestimmt schon neugierig,
wie es gemacht wird.


Man presst die Blüten mit der Bigshot oder dem e-bosser.


Dazu legt man die Blüten/ Rispen zwischen zwei Blätter Aquarellpapier.
Das habe ich vorher schon in B6 (12 x 17 cm) zurechtgeschnitten.

Dann legt man im unteren Bereich ein Blatt Küchenkrepp darauf
deckt das Sandwich jetzt mit der oberen Platte ab und
schickt das Paket durch die Bigshot.

Wenn man die Blätter öffnet sieht man auf einem Blatt schon den Abdruck,
auf dem anderen Blatt haften noch die Pflanzenteile.
Das Blatt Küchenkrepp dient dazu die Feuchigkeit aus der Pflanze aufzunehmen,
und die Bigshot sauber zu halten.





Wenn man die Pflanzenteile abgelöst hat, 
hat man zwei wunderbare Lavendelabdrücke vor sich.

Um die Blüten herum ist ein brauner Rand zu sehen.
Ich habe mich entschlossen, ihn wegzuscheiden und den Abdruck plastisch zu verwenden.
So konnte man dann auch die Bänder schön unten um die Stengel wickeln,
als ob sie zusammengebunden wären ;-)

Ja, und dann fand ich, dass das Blau der Blüten etwas intensiver sein könnte
und habe mit dem Aquapainter in Aquarelltechnik mit Jeansblau
leicht nachkoloriert.

Wichtig:
das Aquarellpapier hat ja viel Feuchtigkeit aufgenommen.
Damit es nicht wellig wird, sondern glatt trocknet,
habe ich es unter ein Lexikon gelegt.
Es braucht ca 2 Tage bis es komplett trocken ist.
Nimmt man es vorher heraus, wird es wieder wellig.
Dann kann man sich helfen, indem man das Papier mit einer Bügelspritze
wieder feucht spritzt, es unter das Buch legt und nochmal trocknen lässt.
Hier muss man ein bisschen geduldig sein. ;-)



 Das hier waren Wicken.
Sie wollten sich nicht vom Untergrund lösen,
aber mit einem Küchenmesser liessen sie sich dann wegschaben.



 
 Die Geschenktüte habe ich mit dem GiftBagPunchBord gemacht.
Sie ist mit Pralinen gefüllt.

Passender wäre eine Füllung mit Lavendelkeksen gewesen.
Ich habe mal auf einer Gartenausstellung welche gegessen.
Ich fand sie ganz toll.

Im Internet habe ich eine Menge Rezepte dazu gefunden.




Ich hoffe mein Pa freut sich über meine Kreationen.

Und weil ich fand, dass noch ein passendens Blumengesteck dazugehört,
habe ich mit den Blumen aus unserem Garten
diese Vase gesteckt.

Sie duftet...
nach Minze, Zitronenmelisse, Salbei und ... Lavendel.




Habt ihr Lust zum Experimentieren bekommen?

Viel Spass beim Ausprobieren.

Liebe kreative Grüße

Eure

Conni
von Coco Stella Cards



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen